Europaweite Umfrage zu den Vorteilen von Informations – und Kommunikationssystemen in öffentlichen Bibliotheken aus Sicht der Nutzer

Abstract

Welche Auswirkungen haben Volksbibliotheken in der Europäischen Union auf das Leben der Benutzer? Als Volksbibliotheken in der EU ihr Angebot erweitern, um Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) wie Computer und das Internet einzuschließen, bezieht sich die Wahrnehmungen und Anwendungen von Volksbibliotheken, die EU-Strategien unterstützen, auf Entwicklung, Bildung, und Zusammenhang wie beschrieben in der Europa-2020 Strategie? Forschung von TNS in 17 EU-Ländern identifiziert Wahrnehmungen und Nutzungsarten von Volksbibliotheken. Die Forschung schätzt, dass es mehr als 65.000 Volksbibliotheken in der gesamten EU gibt, von denen die Mehrheit öffentlich zugängliche Computer anbieten. Rund 13,9 Millionen Erwachsene in der EU haben öffentlich zugängliche Computer in den letzten 12 Monate benutzt, mit der höchsten Benutzung unter jungen Leuten (15-24 Jahre) und traditionell digital- oder sozialausgeschlossenen Gruppen, die besonders auf der Dienstleistung angewiesen sind. 83% der Benutzer von öffentlich zugänglichen Computer wiesen darauf hin, dass sie von mindestens einer Auswirkung Nutze gehabt haben. Die häufigste Nutze war das Sparen von Zeit und Geld. Die Forschung stellt andere Ergebnisse auch fest, wie informelle Lernaktivitäten in Bibliotheken; 4,1 Millionen Erwachsene, die öffentliche Computer benutzt haben, um Arbeitsaktivitäten zu unterstützen; und 3,3 Millionen Erwachsene, die öffentliche Computer benutzt haben, um Kontakt mit Behörden aufzunehmen.

Recommended Citation

Quick, S., Prior, G., Toombs, B., Taylor, L. und Currenti, R. Europaübergreifende Umfrage, die Benutzerwahrnemungen von der Nutze der IKT in Volksbibliotheken bemesst. 2013. Finanziert von der Bill und Melinda Gates Stiftung.